Tamalpa Basisausbildung Level 1 in Freiburg

Kurskosten: 3900,- Euro (300 Unterrichtsstunden, 65 Stunden Hausaufgaben), Ermässigung auf Anfrage im Einzelfall möglich, Ratenzahlung möglich. Zuschüsse in Höhe von 500 Euro können vom Staat beantragt werden:http://www.bildungspraemie.info/index.php 

Gestellt wird die Erstausstattung: Malpapier und Ölpastellkreiden, ein Studienbuch (in dem die Hausaufgaben beschrieben sind), Kopie des Buches “Bewegungsritual“.

Bewerbungen für die Ausbildung werden jederzeit entgegengenommen.

Ausbildungstermine 2017 / 2018

2017

  • 11-12. März: Aufnahmeseminar
  • 30.-02. Juli: Beginn der Ausbildung mit dem Körperteil Wirbelsäule
  • 28. Juli - 3. August: Intensivwoche (Hofgut Rineck, Odenwald) Beine, Naturarbeit
  • 15.-17. September: Arme
  • 13.-15. Oktober: Brustkorb
  • 10.-12. November: Kopf
  • 8.-10. Dezember: Becken

2018

  • 12.-14. Januar: Bauch, Verdauung
  • Eigenarbeit: Malen des lebensgroßen Selbstportraits zu Hause
  • 16.-18. Februar: Exploration des Selbstportraits
  • 16.-19. März: Performancevorbereitung, Coaching
  • 27. – 30. April: Ritual-Performances
  • 8 - 10. Juni: Abschlusswochenende

Ausbildungsinfos und Termine als PDF ansehen

Tamalpa Germany: Tamalpa Life /Art Process Basisausbildung – Level 1 in Freiburg 2018-2019

Tamalpa Institut

Das Tamalpa Institute wurde im Jahre 1978 als Non-Profit Organisation von Anna Halprin und Daria Halprin in Kalifornien gegründet. Das Tamalpa Institute hat innerhalb der Expressive Arts Therapie Methoden eine einzigartige Methode entwickelt, welche international anerkannt ist unter dem Namen Tamalpa Life/Art Process. Der Lebens/Kunst Prozess kombiniert Tanzen, Malen und kreatives Schreiben. Auf diese Weise werden angeborenes Wissen des Körpers und persönliche Glaubensmuster erforscht und im Sinne persönlichen Wachstums transformiert. Die integrierende Methodik des Tamalpa Lebens/Kunst Prozesses unterstützt die persönliche Wandlung zu mehr Authentizität. Sie fördert zwischenmenschliche Beziehungen, indem sie neue ganzheitliche Modelle der Gesundheit, Psychologie, Kunst und Kommunikation aufzeigt.

Tamalpa Germany bietet als erstes und einziges deutschsprachiges Institut in Freiburg i. Brsg. die einjährige Basisausbildung im Tamalpa Leben/Kunst Prozess an. Weitere Zweigstellen gibt es in Korea, Großbritannien und Frankreich. Alle Zweigstellen arbeiten in enger Kooperation mit dem Tamalpa Institute in Kalifornien und nach dem dort jahrelang erprobten Unterrichtskonzept.

Die Grundausbildung ist bestimmt für Berufe im Gesundheitswesen, für Pädagogen, Künstler und für all diejenigen Personen, die neue Wege durch Kunst und Bewegung in ihrer Berufspraxis wie auch im persönlichen Leben suchen und entdecken wollen.

Abschlüsse:
Die Ausbildung am Tamalpa Institute USA setzt sich zusammen aus Level 1 Basisausbildung, Level 2 und Level 3Mit erfolgreichem Abschluss der L1 Basisausbildung wird der Titel Tamalpa Graduate verliehen. Um als Tamalpa Practitioner zertifiziert zu werden, müssen alle 3 Levels absolviert werden. Daran anschließend ist es möglich, sich als „Somatic Movement Therapist/Educator“ (ISMETA) und/oder „Registered Expressive Arts Therapist“ (IEATA) registrieren zu lassen.

Im Mittelpunkt der L1-Basisausbildung steht das Thema „Bodyparts und Selfportrait“, die Erforschung des eigenen Körperbildes. Der Fokus liegt auf der Selbsterfahrung der eigenen Kreativität und dem persönlichen Wachstum.

Die L1-Basisausbildung kann unabhängig von Level 2 und Level 3 absolviert werden. 

Titel nach level 1: Tamalpa Graduate (Level 1): Integration von Elementen in die eigene Tätigkeit

Der Fokus der Level 2 Aufbauausbildung (6 Wochen in USA sowie ca. 10 Seminartage in Deutschland und Online-Supervision) ist „Embodied Leadership“ des Tamalpa Life/Art Process, die Ausbildung in Anleitung und professioneller Anwendung der Methode in unterschiedlichen Bereichen der Gesellschaft.

Titel nach level 2: Tamalpa Graduate (Level 2): Man erhält die Unterrichtsbefugnis, ist aber noch nicht zertifizierter Lehrer.


Der Level 3 Online Kurs setzt die Ausbildung zum Lehrer im Tamalpa Life/Art Process fort und beinhaltet: Online-Lehrsupervision, Intravision und Reflexion bei der Arbeit in unterschiedlichen Tätigkeitsbereichen und Zielgruppen sowie 5 Stunden persönliche Einzelsupervision.

Titel nach level 3: Tamalpa Practitioner: zertifizierter Tamalpa Life/Art Process Lehrer

Universitätsabschlüsse: Mit Abschluss der Ausbildung am Tamalpa Institut besteht die Möglichkeit weiterführender Universitäts-Abschluss-Optionen:

  • Master of Arts in Psychology an der Lesley Universität in Wisconsin und Meridian University in Petaluma/C.A.

  • Master (und/oder Doktorat) in Kombination mit der European Graduate School (Schweiz); siehe http://www.tamalpa.org/programs/degrees.html

  • Master of Expressive Arts Therapy

  • Master of Expressive Arts Coaching, Consulting and Education

  • Registrierung als Bewegungspädagoge oder/und Bewegungstherapeut bei ISMETA als internationalen Verband für Expressive Arts Therapy/Education (International Somatic Movement Education & Therapy Association/USA); siehe www.ismeta.org

  • Registrierung als Expressive Arts Therapist“ bei I.E.A.T.A. (International Expressive Arts Therapy Association/USA); siehe www.ieata.org

Unsere Philosophie

Es besteht eine untrennbare Verbindung zwischen Kunst und Leben, die positive Veränderung und tiefe Heilung bewirken kann. Wir arbeiten daran, einen künstlerischen Ausdruck zu entwickeln, der die Realität der persönlichen Erfahrungen im Hier und Jetzt widerspiegelt. Dabei liegt der Schwerpunkt auf der Schönheit, die durch Authentizität zum Ausdruck kommt und nicht auf der Schönheit, die durch Form oder Technik kreiiert wird. Die Lebenserfahrungen nähren unsere Kunst und die Kunst wiederum befruchtet unsere Lebenserfahrungen. Das bedeutet für uns: Lebens/Kunst Prozess.

Der Tamalpa Lebens/Kunst Prozess ist ein ganzheitlicher Ansatz, der die Weisheit von Körper, Geist und Seele mit verschiedenen künstlerischen Ausdrucksmitteln erforscht. Die Verbindung von Psyche und sozialem Umfeld und damit die Verbindung zum Leben wird über die Kreativität erkundet und vertieft.


Das Fundament unseres Ansatzes ist der Körper und seine Bewegungen, der all unsere Lebenserfahrungen in sich trägt. Der Life/Art Process ist ein Weg, um sich auf eine authentische und kreative Art und Weise mit dem Leben zu verbinden.

Die Philosophie unserer Arbeit beruht auf den folgenden Prinzipien:

  • Körperliche Empfindungen, Haltungen und Gesten sind Ausdruck unserer persönlichen Geschichte, unserer Kultur und unseres Daseins in dieser Welt.

  • Es gibt eine tiefe Verbindung und ein Zusammenspiel zwischen Körper, Emotionen und Geist.

  • Wenn wir mit unserer Bewegung bzw. Kunst in Kontakt sind, ist es möglich, die Themen und Muster zu entdecken, die uns im bisherigen Leben begleitet haben.

  • Die Symbole, die wir in unserem künstlerischen Prozess schaffen, können wertvolle Botschaften über unsere Lebensumstände enthalten.

  • Die Art und Weise, wie wir unsere Arbeit als KünstlerIn im kreativen Prozess gestalten, zeigt, in welcher Beziehung wir mit uns, den anderen und der Welt stehen.

  • Aus unserer Kunst hervorgehende Visionen werden zu transformierenden Kräften für unser Leben.

  • Gesundes Leben bedeutet für uns, mit unserem Körper, unserer Kreativität und unserer Seele in Verbindung zu sein.

Kunst war und ist seit jeher ein bedeutendes Mittel, in der Gesellschaft zu provozieren, Erkenntnisse zu kommunizieren, Impulse zu geben und Veränderungen zu bewirken.
Der Tamalpa Life/Art Process ist in unserer von Technologie gesteuerten Welt ein wirksamer Weg in Erziehung, Therapie und sozialer Kompetenz.

Ausbildungsinhalte und Methoden:

Die drei Ebenen des Bewusstseins: Mittels unserer Arbeit untersuchen wir die Beziehungen zwischen der körperlichen, emotionalen und mentalen Ebene, sowie zwischen der einzelnen Person, dem anderen und der Gruppe. Das spirituelle Bewusstsein stellt sich u.E. von selbst ein, wenn die drei Bewusstseinsebenen sich im Gleichgewicht befinden.

Das Bewegungsritual:

Dies ist eine Bewegungsabfolge, die vom Boden ins Stehen führt. Ziele sind die Differenzierung des Körperbewusstseins, die Erweiterung des Bewegungsvokabulars und das Verständnis für grundlegende Bewegungsprinzipien sowie die Förderung von Bewegungsfluss, Zentrierung und Entspannung. Die kreative Weiterentwicklung dieser Form führt in die freie Exploration und Improvisation.

Das „Hands-on“ – ein vom Partner bewegt und begleitet werden - hilft die einzelnen Bewegungen „ganz von innen“ zu erfahren und zu erlernen.

Der Prozess der Psychokinese innerer Bilder (PKIP= Psychokinetic Imagery Process) ist der Prozess, in dem die Arbeit mit den drei Wahrnehmungsebenen und die Arbeit mit den verschiedenen kreativen Ausdrucksmitteln ineinander greift. Im Unbewussten schlummernde Potentiale, die über Denken und Reden nicht erreichbar wären, lassen sich erschließen. Bewegungen und innere Bilder werden gemalt und gemalte Bilder werden getanzt.

Studium der Bewegung: Es geht um die praktische, kreative, körperliche Erforschung der Elemente und Prinzipien von Raum und Zeit, Rhythmus und Kraft, Impuls und Momentum, Körpersprache und Bewegungsmuster.

Erforschungen des Körperbildes: Wir entwickeln Bewusstsein für den Körper, die Haltung und für das Zusammenspiel einzelner Körperteile. Wir untersuchen persönliche und kollektive Themen, sowie damit verbundene Metaphern und persönliche Geschichten, die mit verschiedenen Körperteilen verknüpft sind.

Der Fünf-Schritte-Prozess (Five Part Process): Themen und Ereignisse des Lebens werden vergegenwärtigt und können auf dem Hintergrund verschiedener Entwicklungsschritte analysiert und in ihrer Entwicklung unterstützt werden. Therapeutisch wird diese Methode genutzt, um den persönlichen Prozess zu begleiten und Einsicht und Wandel herbeizuführen.

Der RSVP Zyklus (RSVP Cycle):

Der RSVP Zyklus beschreibt das Zusammenspiel verschiedener Säulen, die einen kreativen Prozess möglich machen: Ressourcen (Mittel), Score (Spielplan), Valuaction (Auswertung), Performance (Durchführung des Spielplans).

Mit dem RSVP Zyklus wird die individuelle und kollektive Kreativität angeregt und kann damit zur Lösung von Problemen und Fragestellungen beitragen.

Kreatives Schreiben: freie Assoziation, Poesie, Gestaltdialog, Tagebuch schreiben, reflektierendes Schreiben zu den Erfahrungen im Tanz und was diese für den Alltag bedeuten könnten.

Performance: eine getanzte, gestalterische Ausdrucksform vor Zeugen im Sinne von Prozessbegleitern oder wertfreien Zuschauern. Eine Performance kann je nach Intention sowohl rituellen Charakter (im persönlichen Prozess) als auch bühnenkünstlerischen Charakter haben.

Tanzen in der Natur: Die Natur mit allen Sinnen wahrnehmen, mit und in der Natur tanzen und performen, eintauchen in ihre Elemente und Kraft aus ihnen schöpfen. Tanzen in der Natur als „heilsame Erfahrung“ erweitert das Verständnis für universelle Zusammenhänge.


Gesprächsführungsmodell „Active Listening“: ein Modell zum Erlernen von wertfreier Kommunikation, zur Lösung von Konflikten, zum Geben und Empfangen von Feedback.


Zusammenfassung der Ausbildungsinhalte Level 1:
Tanz in der Natur und das Erlernen der Kurzform des Bewegungsrituals sind begleitende Schwerpunktthemen. Im Mittelpunkt der Ausbildung steht das Entdecken der eigenen Körpergeschichte. Mit den beschriebenen Methoden wird an jedem Wochenende (oder mehrtägigen Treffen) ein Körperteil mit den Lebensthemen, die damit assoziiert werden, erforscht. Am Ende wird das Körperbild neu zusammen gesetzt, indem die Teilnehmer ein lebensgroßes Selbstportrait kreieren. Ein Bild, das die Vision „der „neuen Frau“/“des „neuen Mannes“ widerspiegelt.

Dazu entwickeln die Teilnehmer eine „rituelle Performance im Sinne persönlichen Wachstums“. Diese gibt einem die Kraft, sich von Altem zu verabschieden und neue Visionen zu leben.

Organisatorisches zur Ausbildung:

Stundenumfang: 300 Unterrichtsstunden, plus 65 Std. Nach- und Vorbereitungszeit
Abschluss: Tamalpa Graduate

Kursort der Ausbildung: MOVE, Habsburgerstr. 9 in Freiburg (Übernachtung im Kursraum ist für 7,50 € möglich), auch Unterkunft und Verpflegung in der Intensiv-Woche sind nicht inclusive.

Kurskosten: 3900,- Euro (incl. Bücher/ Lehrmaterial) , Ermäßigung und Stipendiumsmöglichkeiten auf Anfrage im Einzelfall möglich, Ratenzahlung möglich. Es gibt Europäische Fördergelder, die beantragt werden können. Staatliche Zuschüsse (50 % d. Kursgebühr) für Einführungsworkshops und das Aufnahmeseminar erhalten sie u.U. über: www.bildungspraemie.info/index.php.

Im Preis inbegriffen: Erstausstattung Malpapier und Ölpastellkreiden, Lehrmaterial, Anna Halprin: „Bewegungsritual“ und Daria Halprin: „Was der Körper zu erzählen hat“. Ausbildungstermine siehe Tabelle unten: Ab der 30. Fehlstunde muss 1/3 der Fehlzeit in Form von Einzelstunden (60 Euro die Stunde) nachgeholt werden, damit das Abschlusszertifikat vergeben werden kann.

Tamalpa Germany – Basisausbildung, Termine Ausbildungsklasse VI: Juni 2017-2018

2018







30.-31. März


SA-SO

Aufnahme-
seminar

SA 10:00 – 18:00 und SO 10:00 – 16:00 Uhr
(früherer Gesprächstermin u. Ende möglich)



29. Juni -1. Juli


FR - SO

3 Tage
WS

FR 14:30 – 21:00, SA 10:00 - 18:00, SO 09:30 – 15:30 Uhr


22,5 UE

27.Juli -
2. Aug.


FR- DO

7 Tage Beine, Naturarbeit


Anreise nachmittags, Beginn 17:00 Uhr, Abreise nach dem Mittagessen


55,5 UE

21.-23. Sep.


FR - SO

3,0 Tage
Arme

FR 14:30 – 21:00, SA 10:00 - 18:00, SO 09:30 – 15:30 Uhr


22,5 UE

19.-21. Okt.


FR. - SO

3 Tage
Brustkorb

FR 14:30 – 21:00, SA 10:00 - 18:00, SO 10:00 – 15:30 Uhr


22,5 UE

16.-18. Nov.


FR - SO

3,0 Tage Kopf

FR 14:30 – 21:00, SA 10:00 – 19:00,
SO 10:00 – 15:30 Uhr


23UE

7.-9. Dez.


FR - SO

3,0 Tage
Becken

FR 14:30 – 21:00, SA 10:00 - 19:00, SO 10:00 – 15:30 Uhr


23 UE

2019







11.-13.Jan.


FR - SO

3,0 Tage

Bauch


FR 14:30 – 21:00, SA, 10:00 -18:30, SA 10:00 – 18:30 , SO 10:00 -15.30 Uhr


22,5 UE

Zu Hause



Zeit nehmen

für das Malen des Selbstportraits



15.-17. Feb.


FR - SO
Waldhof FR Littenweiler

3,0 Tage

SP expl.

FR 14:30 – 21:00, SA, 10:00 -18:00 :00 FR, SA 10:00 – 18:30 , SO 10:00 -15.30 Uhr


22,5 UE

8.-11.März


FR – MO mittag

3,5 Tage
Scoring coaching

FR 14:00 – 21:00, SA, 10:00 – 18:30 , SO 10:00 -17:00 Uhr ,

Mo vormittag Einzelcoaching 9:30 -12:30


34 UE ( 7 doppelt gerechnet)

12.-15. April


FR – Mo mittag

4,0 Tage
Performance

FR 10:00 – 18:00, SA 10:00 – 18:00, abends essen gehen, SO 10:00 – 16:30 Uhr, MO 10:00- 14:30 Uhr


30 UE

17.-19. Mai


FR - SO

2,5 Tage
Abschluss

FR, 17:00 -21:00 SA 10:00 - 23:00 Uhr Anwesenheitspflicht bis 23:00 Uhr, das Fest kann bis 1.00 weitergehen, SO 10:30 – 15:30


22 UE





Insgesamt:


300


Aufnahmewochenende 30.-31. März in Freiburg

Das Aufnahmewochenende dient zum einen dem gegenseitigen persönlichen Kennenlernen; zum anderen der Klärung, ob die Ausbildung zu den Wünschen und Erwartungen der BewerberInnen passt und ob die Motivation und die persönliche Eignung der BewerberInnen den Anforderungen der Basisausbildung entspricht. Neben einem praktischen Teil werden Aufnahme- und Motivationsgespräche geführt. Ein Teil der MitstudentInnen kann kennengelernt werden.

Das Aufnahmewochenende gibt nur sehr begrenzt einen Einblick, wie in der Ausbildung gearbeitet wird. Daher sollte die Arbeit bereits in einem Kurs/Workshop kennengelernt worden sein (siehe Kalender www.tamalpa-germany.de).

Die Bewerbung für die Level 1 Basisausbildung sollte zum Aufnahmeseminar bereits vorliegen. Die Bewerbungen werden bei Eignung nach Eingangsdatum berücksichtigt. Die Teilnehmerzahl in der Ausbildung ist auf 18 Personen begrenzt.

Diejenigen, die mindestens schon einen Einführungstag bei uns besucht haben, können in Ausnahmefällen nach Absprache auch per Telefon ein Informations-/und Motivationsgespräch führen, ohne am Aufnahmeseminar teilnehmen zu müssen.

Kursleitung: Petra Eischeid, Frank Hediger und Katrin Stelter (Ausbildungsteam von Tamalpa Germany)

Kursort: MOVE, Habsburgerstr. 9 in Freiburg

Kurszeiten: Sa, 30.3.2018 von 10.00 bis ca. 18:00 Uhr und So, 31.3.2018 von 10:00 bis max. 16:00 Uhr (Kursende ist ab 13:30, von14:00 – 16:00 werden die Motivationsgespräche einzeln mit jeweils einem Tamalpa Team-Mitglied geführt. Wir empfehlen, sich Zeit zu nehmen bis 16:00 Uhr, auch wenn das Motivationsgespräch früher beendet ist, um u.U. die Zeit nutzen zu können für persönlichen Austausch mit Mitstudentinnen und den Ausbildungsassistenten. Bitte nur bei einer langer Anreise ausdrücklich einen frühen Gesprächstermin anmelden.

Kosten: 150 €, bitte überweisen an: Tamalpa Germany (GbR), GLS Bank Bochum, IBAN: DE64430609677913640100 , BIC: GENODEM1GLS, Verwendung: Aufnahmeseminar 2017.

Zuschüsse für Einführungswochenenden und das Aufnahmeseminar (50 % der Kursgebühr) können u.U. als Bildungsprämie beantragt werden: www.bildungspraemie.info/index.php.

Info/Anmeldung: Katrin Stelter: Tel. 0049(0)761 7074501,info(at)tamalpa-germany.de